Zu Besuch bei den Grizzlys am Khutzeymateen 2


Bei der zweiten Station unserer Great Bear Rainforest Tour sind wir zu Besuch bei den Grizzlys am Khutzeymateen. Hier werden wir einige Tage inmitten der Wildnis des Khutzeymateen Grizzly Bear Sanctuary verbringen!

Grizzlys am Khutzeymateen - Travel Elk

Von Campbell River aus werden wir über Vancouver nach Prince Rupert fliegen. Dort werden wir eine Nacht im Cow Bay Pioneer Guesthouse verbringen, um am nächsten Morgen ausgeruht in das Wasserflugzeug zu klettern, das uns zur Khutzeymateen Wilderness Lodge bringen wird. Sie ist die einzig zugelassene Lodge im Schutzgebiet der Grizzlys am Khutzeymateen, und für uns ist dieser Ort besonders spannend. Das Khutzeymateen Grizzly Bear Sanctuary ist die Heimat von 50 – 60 der wunderschönen Tiere. Damit ist sie das größte Schutzgebiet für Grizzlys in Kanada.

 

 

Habt Ihr schon einmal auf einer Lodge übernachtet, die auf dem Wasser schwimmt? Auf Schiffen haben wir schon geschlafen, aber eine Lodge, die auf einem Ponton liegt, das ist auch für uns neu.

Grizzlys am Khutzeymateen - Travel Elk

Copyright: Khutzeymateen Wilderness Lodge

Warum die Lodge nicht an Land erbaut wurde, ist leicht erklärt: Das Refugium der Grizzlys am Khutzeymateen ist ein Schutzgebiet, das man nicht betreten darf! Die Tiere sollen hier völlig unbeeinträchtigt von menschlichen Hinterlassenschaften leben können, was nur durch ein striktes Verbot jeglichen Zutritts an Land realisiert werden kann. Das Schutzgebiet ist riesig und völlig abgelegen von jeglicher Zivilisation. Einzig die kleine Khutzlodge bildet hier eine Ausnahme. Sie wird von dem ehemaligen Parkmanager des Schutzgebietes betrieben, der eine sehr innige und intensive Bindung an die Region und die Grizzlys hat.

Grizzlys am Khutzeymateen - Travel Elk

Copyright: Khutzeymateen Wilderness Lodge

Ruhe und Frieden sind hier garantiert

So kommt man hier nicht nur in den Genuss absoluter Ruhe und Abgeschiedenheit, sondern hat die Möglichkeit, die Grizzlys wirklich hautnah zu erleben. Die ab Prince Rupert in dieser Region fahrenden Bearviewing-Schiffe für Tagesbesucher sind relativ groß und halten sich auch entsprechend weit vom Ufer entfernt. Mit dem kleinen Zodiac-Boot der Khutzlodge ist man dagegen sehr früh schon vor Ort, um die Tiere in den Morgenstunden zu sehen. Zudem kommt man damit wesentlich lautloser und näher an die Tiere heran. Der Inhaber der Lodge kennt die Tiere meist schon seit Jahren und kann daher viel über ihr Verhalten und ihre Persönlichkeit erzählen.

Grizzlys am Khutzeymateen - Travel Elk

Copyright: Khutzeymateen Wilderness Lodge

Die Lodge ist sehr klein, das gibt uns als Gästen die Möglichkeit, die Abende sehr ruhig und entspannt mit unserem Gastgeber zu verbringen. Gegessen wird gemeinsam am großen Tisch im einzigen größeren Raum der Lodge. Zum schlafen zieht man sich in die kleinen, aber gemütlichen Zimmer zurück.

Grizzlys am Khutzeymateen - Travel Elk

Copyright: Khutzeymateen Wilderness Lodge

Für dieAusflüge auf dem Wasser stellt die Lodge ihren Gästen wasserfeste Overalls zur Verfügung. Eine gute Sache, da man sein Gepäck nicht mit schwerer Regenausrüstung belasten muss.

Grizzlys am Khutzeymateen - Travel Elk

Copyright: Khutzeymateen Wilderness Lodge

Hier erwartet uns kein Luxus, sondern echte Wildnis-Romantik! Vom Ponton aus können wir auch die Angel auswerfen und unser Glück versuchen, einen frischen Fisch zum Abendessen beizusteuern. Kein WLAN, kein Fernsehen – nichts stört die Ruhe dieses Ortes. Wir freuen uns schon sehr darauf, morgens mit einem Kaffee bewaffnet den Sonnenaufgang zu sehen, umgeben nur von den Geräuschen des Wassers und des Windes. Das ist für uns der wahre Luxus – der Genuss echter Stille ohne menschliche Geräusche, allein sein mitten in dieser wunderbaren Wildnis, der Heimat der Grizzlys am Khutzeymateen.

Hier findet Ihr Informationen zum gesamten Reiseverlauf.

Nähere Infos zur ersten Station unserer Tour gibt es hier.

 


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Zu Besuch bei den Grizzlys am Khutzeymateen