Lodgeurlaub mit Familienanschluss – Sailcone’s Grizzly Bear Lodge 6


Sailcone’s Grizzly Bear Lodge war die Erste, die wir auf unserer Great Bear Rainforest Tour besucht haben. Was uns dort erwartete, war ganz anders, als wir es uns vorgestellt hatten! Das war kein Hotel-Aufenthalt, sondern wirklich Lodgeurlaub mit Familienanschluss.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Erste Station – Painters Lodge

Von Vancouver aus fuhren wir per Greyhound-Bus und Fähre morgens früh nach Campbell River, wo wir zunächst eine Nacht in der Painters Lodge verbrachten.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Die gemütliche Painters Lodge in Campbell River

Das war so nicht geplant, aber bei der Fluggesellschaft CorilAir waren die Buchungen durcheinander geraten. Einige Tage später waren noch eine Elke und eine Katharina gebucht, das führte zu der Verwechslung. So gab es an diesem Tag keine startbereite Maschine mehr. Davon ließen wir uns aber den Spaß nicht verderben, und die Painters Lodge ist durchaus ein Ort, an dem man es gut aushalten kann! So verbrachten wir unseren ersten Tag in Campbell River, und am nächsten Morgen wurden wir durch einen wunderschönen Sonnenaufgang dafür belohnt, dass wir durch den Jetlag so früh wach waren.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Anreise zu Sailcone’s

Am Nachmittag machten wir uns erneut auf den Weg zu CorilAir, und dieses Mal war auch eine Maschine für uns verfügbar!

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Das Pier der CorilAir

Fröhlich checkten wir ein – die gute Laune wurde dann allerdings erneut gebremst, als einer der Mitarbeiter beim Beladen der Maschine einen unserer Rucksäcke ins Wasser fallen ließ. Das hätte uns nicht weiter aus der Ruhe gebracht, wären nicht alle unsere PowerBanks, Akkus und etliche Stromkabel darin gewesen, denen das Salzwasser gar nicht gut bekam! Somit konnten wir uns für den Rest des Urlaubs von einem großen Teil der Technik verabschieden. Zähneknirschend wrangen wir die Kleidungsstücke aus, trockneten unser Geld, den Reisepass und etliche andere Dinge, die im Rucksack verstaut waren. Als dann zumindest nichts mehr tropfte, kletterten wir in die Maschine. So hatten wir uns unseren ersten Kontakt mit einem Wasserflugzeug nicht vorgestellt…

Der Flug selbst ließ uns dann aber den Ärger über dieses Malheur schnell vergessen – es ist wunderbar, wie das Flugzeug immer schneller über das Wasser gleitet, um dann langsam höher zu steigen! Unser Pilot war sehr erfahren und hatte Freude daran, uns auf  Besonderheiten der Landschaften hinzuweisen.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Mit dem Wasserflugzeug fliegt man nicht so hoch

Wir genossen die wunderbare Aussicht während des kurzen Fluges sehr. Beim Landeanflug drehten wir noch eine kleine Extra-Runde über der Lodge. Die Landung war so geschmeidig wie der Start, kein Rumpeln oder Hüpfen, ganz sanft glitten wir aus der Luft auf das Wasser. Da war sie also – Sailcone’s Grizzly Bear Lodge!

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Ankunft in der Lodge

Am Pier stand Angus, der Inhaber der Lodge, mit seinem Vater und seinem Schwager, um uns in Empfang zu nehmen. Sie nahmen uns unser Gepäck ab und führten uns hinauf zum Haupthaus. Alles wirkte auf den ersten Blick sehr heimelig und einladend.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Aufgang zum Haupthaus

Auf der Terrasse war der Tisch bereits mit einer kleinen Stärkung zur Begrüßung für uns gedeckt. Fangfrische Shrimps, Käse und Cracker, Kaffee und Kaltgetränke standen bereit – so fühlt man sich doch auf Anhieb willkommen!

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Fangfrische Shrimps – lecker!

Angus‘ Mutter, die uns diesen schönen Snack bereitet hatte, war ganz entsetzt, als sie unseren nassen Rucksack sah. Sofort bot sie an, die Kleidung zu waschen und zu trocknen, was wir dankend annahmen.

Während wir in der Sonne saßen, hörten wir plötzlich ein lautes Brummen, das wir zunächst nicht zuordnen konnten. Doch dann sahen wir, was dieses Geräusch verursachte – um uns herum schwirrten Kolibris durch die Luft! Die kleinen Gesellen flogen überall herum und naschten von den leuchtenden Blüten. Für uns eine wirklich schöne Überraschung, mit der wir nicht gerechnet hatten.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Die flinken kleinen Kolibris klingen wie riesige Hummeln, wenn sie vorbeifliegen

 

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Kolibris sind sehr schnell und bewegen sich eher ruckartig an den Blüten

Zimmer mit Aussicht

Nachdem wir uns gestärkt hatten, zeigte Angus uns unser Zimmer im Haupthaus und meinte dann, er hätte noch eine Alternative, ob wir uns die mal anschauen wollten? Natürlich sagten wir ja, und er führte uns über das Grundstück zu der kleinen Cabin, die wir schon vom Flugzeug aus gesehen hatten. Von außen betrachtet machte die kleine Hütte nicht viel her.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Die Cabin der Lodge

Doch dann öffnete Angus die Tür, und wir waren einfach nur noch begeistert! Da sagt ein Bild mehr als 1000 Worte…

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Das ist doch mal ein Zimmer mit Aussicht!

Natürlich wollten wir hier übernachten, keine Frage! Auch wenn der Raum etwas kleiner ist als die Zimmer im Haus – wir würden uns ja tagsüber ohnehin nicht darin aufhalten, und diesen Ausblick am Morgen hätten wir uns definitiv nicht entgehen lassen wollen. Eine Dusche und ein WC sind ebenfalls in der Cabin – was hätten wir uns mehr wünschen wollen? Schnell schafften wir gemeinsam unser Gepäck in die kleine Hütte hinüber und stellten es ab. Zum Auspacken war später noch Zeit – jetzt ging es erst einmal zu einer kleinen Rundfahrt aufs Boot.

Dort war bereits der Tisch

Der Anleger der Lodge mit den verschieden motorisierten Booten

Das erste Mal auf dem Wasser

Ausgestattet mit Floating-Anzügen bestiegen wir mit Angus eines der Boote. Diese Anzüge haben wir sehr schnell schätzen gelernt, auch wenn man darin ein wenig wie ein orangerotes Michelin-Männchen aussieht.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Wenn die Sonne mal nicht so schön scheint, halten sie einen wunderbar warm, und wenn es regnet, bleibt man darunter vollkommen trocken. So ging es dann zunächst zur Orientierung ein Mal rund um Minstrel Island. Angus zeigte uns die verschiedenen umliegenden Inseln und gab uns viele Informationen zu der Region und ihren Bewohnern.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Die Region um Minstrel Island ist wunderschön

So ließen auch die ersten Seehunde und Seelöwen nicht lange auf sich warten. Neugierig streckten sie ihre Köpfe aus dem Wasser, als wir durch die Fjorde fuhren.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Wer beobachtet hier eigentlich wen?

Auch einige Porpoise, eine dort heimische Art von Weißflanken-Schweinswalen, zeigten sich uns.

Dort war bereits der Tisch

Porpoise zu fotografieren ist gar nicht einfach – sie sind wirklich schnell!

Nach knapp 2 Stunden waren wir zurück in der Lodge. Nun hatten wir ein wenig Zeit, uns frisch zu machen und auszupacken. Als wir in unsere Cabin kamen, lagen schon unsere Sachen aus dem nassen Rucksack frisch gewaschen und getrocknet säuberlich gefaltet auf dem Bett. Darüber haben wir uns wirklich sehr gefreut, denn wir hatten ja extra sparsam für die Lodge gepackt und unser restliches Gepäck bei CorilAir in Campbell River deponiert.

Der erste Abend

Als wir wieder ins Haupthaus kamen, roch es verführerisch, und der Tisch war bereits eingedeckt. Wir waren an diesem Tag die einzigen Gäste, und wir freuten uns sehr darüber, dass wir nicht allein, sondern gemeinsam mit der Familie essen würden.

Lodgeurlaub mit Familienanschluss - Travel Elk

Das kleine Esszimmer der Lodge – gemütlicher Treffpunkt am Abend

Schnell fanden sich alle frisch umgezogen am Tisch ein, und wir genossen gemeinsam ein wirklich wundervolles 3-Gänge-Menü. Hungrig von der Anreise und den Erlebnissen des Tages langten wir ordentlich zu, und während des Essens hatten wir spannende und witzige Gespräche. Es fühlte sich gar nicht fremd an, im Gegenteil, wir fühlten uns auf Anhieb als Teil dieser kleinen Familie. Diese Abendessen haben wir auch in den nächsten Tagen immer sehr genossen, und die Kochkünste von Angus‘ Mutter sind wirklich sagenhaft. Das war wirklich nicht wie im Hotel, sondern Lodgeurlaub mit Familienanschluss!

Die erste Nacht

Müde, aber satt und zufrieden trollten wir uns nach dem Essen in unsere Cabin. Da es draußen noch hell war, lagen wir noch einige Zeit da und schauten durch die großen Fenster aufs Wasser. Dort tummelten sich wieder Seehunde, die anscheiend Fische fingen – oder einfach nur Spaß hatten. Mit diesem schönen Bild vor Augen schliefen wir dann ein.

 

Weiter zu den Ausflügen und dem Video zur Tour


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Lodgeurlaub mit Familienanschluss – Sailcone’s Grizzly Bear Lodge