Seetag auf der MS Europa 1


Unser erster und einziger Seetag auf dieser Reise führte uns entlang der „Sohle“ des italienischen Stiefels. Wir hatten Kurs auf Malta genommen, und so fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein über das offene Meer.

Ein perfekter Tag, um all das bisher erlebte zu verarbeiten und endlich ganz entspannt alle Annehmlichkeiten des Schiffes zu nutzen. Endlich hatten wir auch einmal die Muße, das Schiff ganz in Ruhe zu erkunden. So begannen wir den Tag sehr gemütlich mit einem „Langschläfer-Frühstück“ im Restaurant Dieter Müller. Wir waren die einzigen Gäste, so konnte ich zumindest hier einmal ein paar Bilder von den wunderbaren Köstlichkeiten machen, die uns äußerst aufmerksam und sympathisch serviert wurden. Von dem Thunfisch-Tatar träume ich heute noch. Welch ein herrlicher Start in den Tag!

Etagere zum Frühstück - Seetag auf der MS Europa                                  Thunfischtatar - Seetag auf der MS Europa

Frühstückstisch bei Dieter Müller - Seetag auf der MS Europa

Nach diesem genussvollen Tagesstart spazierten wir entspannt über das Schiff. Auch hier war wieder deutlich spürbar, dass wir eben nicht mit tausenden, sondern nur mit knapp über 300 anderen Passagieren gemeinsam unterwegs waren. Es herrschte eine himmlische Ruhe. Bis heute kann ich mir nicht vorstellen, an einem Seetag eine solche Ruhe auf einem der Ozeanriesen zu finden. Hier einige Impressionen vom Schiff – ich denke, die Bilder sprechen für sich.

Auf dem Pooldeck:

Pooldeck - Seetag auf der MS Europa            Am Pool - Seetag auf der MS Europa

Impressionen aus der Lobby und dem Gang dorthin:

Blick in die Lobby - Seetag auf der MS Europa                            Unterwegs - Seetag auf der MS Europa Rezeption und Flügel - Seetag auf der MS Europa

Der Stoffbär wanderte übrigens während der Reise durch das Schiff – man begegnete ihm immer wieder an neuen Orten.

Am frühen Nachmittag stand ein Besuch der Brücke auf dem Programm. Es war interessant, das Herzstück dieses schönen Schiffes selbst in Augenschein nehmen zu können.

Gang zur Brücke - Seetag auf der MS Europa                                        Käpt'n Knopf - Seetag auf der MS Europa

Ein Mal Kapitän spielen…

Auf der Brücke - Seetag auf der MS Europa Steuer hart Backbord - Seetag auf der MS Europa

Seismograph - Seetag auf der MS EuropaDen Nachmittag verbrachten wir dann gemütlich am Pool. Dort ist das einzige „Problem“, dass ständig ein Steward mit kleinen Köstlichkeiten vor einem steht – Minzparfait auf Champagner, köstliche warme Waffeln mit Sahne, frische Mousse im Schoko-Mantel… Man kommt auf diesem Schiff wirklich aus dem Essen nicht mehr heraus!

Yummy - Seetag auf der MS Europa

Auf jeden Fall haben wir während dieser Zeit deutlich Gewicht zugelegt – eine Reise mit der MS Europa ist nicht unbedingt etwas für die schlanke Linie… Aber wer kann all diesen Köstlichkeiten schon widerstehen? Wir jedenfalls nicht!

Zum Anfang der Reise                                                                                                 Weiterlesen


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Seetag auf der MS Europa