Was tun bei einer Autopanne?


Niemand möchte sich vorstellen, plötzlich inmitten der Weite der kanadischen Wälder eine Panne zu haben. Und trotzdem kann es passieren – ein Reifen verliert Luft, der Motor qualmt oder der Sprit ist ausgegangen. Und nun? Was tun bei einer Autopanne?

 

Was tun bei einer Autopanne - Travel Elk

Wenn Ihr mit dem Pkw unterwegs seid, ist es im Allgemeinen kein größeres Problem, selbst einen Reifen zu wechseln, doch das sieht bei einem großen Wohnmobil schon anders aus. Bevor Ihr Euch hier an Experimente wagt, überlegt gut, ob Ihr einen Reifenwechsel an diesem Fahrzeug irgendwo im Nirgendwo auch wirklich bewältigen könnt. Hier ist das Prinzip „Ach, das geht schon irgendwie“ definitiv nicht angebracht! Im Zweifelsfall verschlimmert Ihr die Situation dadurch nur.

Was tun bei einer Autopanne - Travel Elk

Die Dimensionen sind bei Wohnmobilen etwas anders als bei einem Pkw

Doch keine Panik, die meisten Fahrzeugvermieter bieten eine Hotline an, über die Ihr Hilfe anfordern könnt. In vielen Fahrzeug-Versicherungspaketen sind die Kosten für diesen Pannendienst auch bereits enthalten.

Was also tun, wenn Ihr nicht mehr weiterfahren könnt? Zunächst einmal – bleibt ruhig und prüft, ob Ihr Handyempfang habt. Wenn ja, ruft bitte als erstes die Notruf-Nummer an, die Ihr in den Mietunterlagen Eures Fahrzeugs findet. In der Regel sind diese Notruf-Nummern immer erreichbar. Auch zu den Erreichbarkeits-Zeiten findet Ihr detaillierte Informationen in den Unterlagen des Fahrzeugvermieters. Ein kleiner Tipp: notiert Euch diese Nummer doch einfach in Eurem Canada Pocket Book!

Selbst wenn Ihr kein Funknetz habt, könnt Ihr meist die Notrufnummer der Polizei erreichen. Diese lautet in Kanada (wie auch in den USA) 911.

Was tun bei einer Autopanne - Travel Elk

911 – diese Nummer sollten sich Reisende in Nordamerika gut merken

In jedem Fall solltet Ihr Euren aktuellen Standort so präzise wie möglich angeben. Im Zweifelsfall ist eine Angabe wie „Wir sind vor rund 30 Minuten auf dem Highway ABC aus dem Ort X in Richtung des Ortes Y gefahren“ schon sehr hilfreich. Aber auch auf kanadischen Highways finden sich Kilometerstands-Schilder. Wenn Ihr ein Stück die Straße entlanggeht, solltet Ihr meist schnell auf ein solches stoßen.

Solltet Ihr kein Mobiltelefon zur Hand haben, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Ihr wartet ab, bis ein weiteres Fahrzeug auf der Straße auftaucht und bittet den Fahrer um Hilfe, oder Ihr geht zum nächsten bewohnten Haus. Das kann aber gerade in Gegenden, die nicht so dicht besiedelt sind, schon einmal einen Tagesmarsch oder mehr bedeuten! Daher empfehle ich Euch, immer ein Mobiltelefon dabei zu haben. Im Notfall wird es Euch gute Dienste leisten.

Solltet Ihr Euch für einen Fußmarsch entscheiden, stellt unbedingt sicher, dass Ihr ausreichend Wasser, etwas zu Essen und wärmende Kleidung dabei habt. Auch eine Taschenlampe solltet Ihr mitnehmen – diese gehört im Allgemeinen zur Ausstattung von Wohnmobilen dazu. Sofern vorhanden, solltet Ihr – gerade in Regionen mit dichter Vegetation oder in der Nähe von Flüssen – auch Euer Bärenspray bei Euch tragen.

Wenn Ihr wisst, dass Ihr in Regionen unterwegs sein werdet, die auch über kein Notfall-Funknetz verfügen, ist es sinnvoll, sich bei einer Ranger- oder Polizeistation abzumelden, bevor Ihr Euch dort auf den Weg macht. Solltet Ihr nicht innerhalb des geplanten zeitlichen Rahmens am Zielort eintreffen, wird man nach Euch suchen. Daher ist es dann auch wichtig, sich am Ziel auch wieder bei einer Ranger- bzw. Polizeistation zu melden!

Ihr müsst hier auch keine Hemmungen haben, Euch abzumelden – Ihr werdet schnell feststellen, dass die Ranger bzw. Polizeibeamten Euch ernst nehmen und sogar froh darüber sind. So wissen sie im Zweifelsfall, in welcher Region sie suchen müssen, und das ist für alle Beteiligten hilfreich. Zudem könnt Ihr noch gute Tipps und Hinweise zu Besonderheiten der Strecke, schönen Aussichtspunkten oder dem Vorhandensein von Bären bekommen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.